Installation von Treibern


Microsoft Windows Server 2016, 2019 und 2022 benötigen zusätzliche Treiber für die optimale Leistung verschiedener Komponenten. Hierzu zählen unter anderem:

  • Netzwerkkarte
  • SCSI-Speichercontroller
  • Arbeitsspeicher
  • Gast-Agent



Installation

Für die Installation der benötigten Treiber navigieren Sie zu dem Menüpunkt Dieser PC → CD-Laufwerk (D:) virtio-win-0.1.217 . Führen Sie die Datei virtio-win-gt-x64.exe aus.


virtio-win-gt-x64

virtio-win-gt-x64



Folgen Sie dem Installations-Wizard, indem Sie auf Next klicken und im nächsten Schritt den Lizenzbestimmungen zustimmen.



Anschließend können Sie die zu installierenden Treiber auswählen. Im Standard werden automatisch alle Treiber vorausgewählt.



Klicken Sie anschließend auf Install, um die Installation zu beginnen.



Die Installation kann einige Minuten dauern und erfordert einen anschließenden Neustart.


Bus-Typ der Systempartition

Nachdem der Server neu gestartet wurde, navigieren Sie zum creoline Kundencenter unter account.creoline.com und wählen Sie den betroffenen Server im Bereich Server aus. Öffnen Sie anschließend die Registerkarte Storage.


Der Bus-Typ der Boot-Partition (C:\) muss nun automatisch den Typ SAS anzeigen. Sollte hier ein abweichender Wert dargestellt werden, wenden Sie sich bitte nach der Treiber-Installation an unseren Support, damit der Bus-Typ manuell geändert werden kann.


Für eine optimale Nutzung der NVMe SSD ist der Treiber Virtio-SCSI zwingend erforderlich. Ohne die Installation dieses Treibers ist der Server nicht in der Lage, mit einem virtuellen SCSI Controller zu arbeiten, sodass mithilfe einer veralteten Technologie (IDE) gearbeitet werden muss.




Installation der VirtIO Win Guest Tools

Die Installation des Gast-Agent ist für eine reibungslose Installation der VirtIO Treiber notwendig.


Die Installationsdatei kann auf der Treiber CD im Explorer unter Geräte und Laufwerke gefunden werden, die CD trägt den Namen virtio-win-X.X.XXX.


Mit einem Doppelklick auf virtio-win-guest-tools kann die Installation gestartet werden.


Akzeptieren Sie hier die License terms and conditions und fahren Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche Install mit der Installation fort. Es öffnet sich ein separates Installationsfenster, hier können Sie über die Schaltfläche Next mit der Installation fortfahren.


Anschließend können Sie die zu installierenden Treiber auswählen. Im Standard werden automatisch alle Treiber vorausgewählt.


Klicken Sie anschließend auf “Next” und darauffolgend auf “Install”, um die Installation zu beginnen.


Die Installation kann einige Minuten in Anspruch nehmen und erfordert einen anschließenden Neustart des Windows Server.



Probleme bei der Installation?

Sofern unerwartete Probleme bei der Treiber-Installation oder der Installation des Arbeitsspeicher-Controllers aufgetreten sind, wenden Sie sich gerne direkt an unseren Support, damit wir Sie bei der Fehlerbehebung unterstützen können.