Netzwerkeinrichtung

Für die initiale Netzwerkeinrichtung von Windows Servern sind je nach den ausgewählten Netzwerk-Schnittstellen manuelle Schritte erforderlich.



Netzwerkkonfiguration anzeigen

Navigieren Sie im Kundencenter zu der Registerkarte Netzwerk, um die korrekte Konfiguration der Netzwerkkarten zu ermitteln. Im Bereich "Verfügbare IP-Adressen” können Sie die korrekte Konfiguration für das IPv4-Protokoll sowie das IPv6-Protokoll ermitteln.



WAN-Netzwerk

Nach der initialen Bereitstellung des Windows Server rufen Sie die Web-Konsole des Servers auf und folgen Sie den Anweisungen des Windows-Installers.


Navigieren Sie anschließend zu den bestehenden Netzwerkkarten und öffnen Sie die Adapteroptionen.


Wählen Sie anschließend den Menüpunkt Eigenschaften →Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) aus.

Tragen Sie die IPv4-Adresse, die Subnetzmaske sowie das Standardgateway ein, die im Kundecenter dargestellt werden. Als DNS-Server können Sie die öffentlichen Server von Google, Cloudflare oder von uns verwenden, sofern Sie kein zusätzliches NAT-Gateway verwenden.


Beispiel:

# Google
8.8.8.8
8.8.8.8

# Cloudflare
1.1.1.1

# creoline
5.1.73.73

Mehr Informationen zu unserem Public DNS-Dienst finden Sie im Artikel: creoline Public DNS.


Speichern Sie die Änderungen, über die Schaltfläche OK.


Anschließend können Sie in dem vorinstallierten Google Chrome Browser ip.creoline.com aufrufen, um zu verifizieren, dass die Einstellungen korrekt übernommen wurden.

Für die korrekte Konfiguration von dem IPv6-Protokoll wiederholen Sie die Schritte und wählen Sie bei den Adapter-Eigenschaften den Menüpunkt Internetprotokoll, Version 6 (TCP/IPv6) aus.